Ludger Bugla auf dem SPD-Bundesparteitag in Bonn

 
 

Am Rande des Bundesparteitages der SPD am Sonntag in Bonn trafen sich zwei westfälische Urgesteine, um sich kurz über die aktuelle Stimmung in der Partei zu unterhalten. Das Ergebnis der Abstimmung über weitere Verhandlungen zur GroKo ergab 362 zu 279 für die GroKo.

 

Es fanden am Vorabend und am gestrigen Sonntag viele Vorgespräche von Befürwortern sowie Gegnern der GroKo statt, die die Delegierten für ihre Sache noch überzeugen wollten.

Der Delegierte des UB Diepholz, Ludger Bugla, stimmte gemäß seiner Vorankündigung gegen die GroKo. Das war auch die Meinung der meisten Genossen/innen aus dem UB Diepholz.

Jetzt ist die Verhandlungskommission gefordert, die Nachverhandlungen im Sinne der Parteimitglieder durchzuführen.

Ludger Bugla und Franz Müntefering

Ludger Bugla und Franz Müntefering

 
    Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.