Zum Inhalt springen
Dennis True Foto: Götz Schleser
Dennis True

4. Juli 2022: Fünf Fragen an: Dennis True

Dennis True kandidiert für die SPD im Wahlkreis 40 (Syke). Wir haben ihn im Rahmen der Vorstellung aller Kandidatinnen und Kandidaten aus dem SPD-Bezirk Hannover gebeten, fünf Fragen zu beantworten.

Welchen Beruf übst du zurzeit aus?
Ich bin als IT-Projektleiter und Teamleiter bei der Merentis GmbH in Bremen tätig. Darüber hinaus fungiere ich als Ausbilder für die Fachinformatiker im Unternehmen.

Wie und warum bist du zur SPD gekommen?
Ich war schon seit meiner Jugend politisch sehr interessiert und habe durch viele Küchentischgespräche mit meinem Großvater, meistens über kommunalpolitische Themen, gemerkt, dass ich in der SPD gut aufgehoben sein könnte. So kam es dann auch, als ich 2014 ein die Partei eingetreten bin. Ich wurde mit offenen Armen empfangen und wurde vom damaligen Vorsitzenden sofort eingebunden und im Vorstand mit in die Verantwortung genommen.

Welches Thema aus dem Regierungsprogramm liegt dir besonders am Herzen?
Berufsbedingt ist es die Digitalisierung, besonders im Bereich der Schulen. Ich möchte meine Berufserfahrung aus unzähligen IT-Projekten, in denen ich in verschiedenen Rollen mitgearbeitet habe, in die Arbeit im Landtag einbringen.

Welche Herausforderung siehst du in deiner zukünftigen Arbeit?
Die größte Herausforderung könnte sein, dass ich weniger Zeit haben werde, im Gemüsebaubetrieb der Familie mitarbeiten zu können. Die Arbeit dort ist immer ein schöner Ausgleich zum Schreibtischjob. Insgesamt bin ich aber offen für jede Herausforderung, die auf mich wartet.

Was ist dein Lebensmotto?
"Wissen, das sich nicht täglich vermehrt, nimmt ab." (Konfuzius)


Weitere Informationen:

Vorherige Meldung: Rückblick auf die Funktionärskonferenz in Twistringen

Nächste Meldung: Pizza und Politik mit Rolf Mützenich in der Penne

Alle Meldungen