Zum Inhalt springen
SPD-Kreistagsfraktion Diepholz bei Avacon in Syke Foto: SPD-Kreistagsfraktion Diepholz

29. November 2019: SPD-Kreistagsfraktion unterwegs - Avacon in Syke

Im Rahmen ihrer Fraktionssitzung besuchte die SPD-Kreistagsfraktion die Avacon in Syke. Im Oktober diesen Jahres hatte die Avacon die Öffentlichkeit zu einem Tag der Offenen Tür eingeladen. Anlass war das 100jährige Jubiläum der Energieversorgung in unserer Region.

Hermann Karnebogen, Kommunalreferent bei der Avacon, ging noch mal kurz auf das Jubiläum ein und spannte den Bogen von der Anfängen, wo es um die Sicherung der Überlandversorgung mit Lichtstrom für die Region ging, bis zu den heutigen Anforderungen an einen innovativen Stromversorger.

In der anschließenden Diskussion ging es unter anderem um die Energiewende und den dafür notwendigen Netzausbau. In diesem Bereich ist die Avacon gut aufgestellt. Rein rechnerisch ist die Stromwende im Netzgebiet der Avacon mit einem Anteil von 170 % an regenerativem Strom umgesetzt. Wenn man den Landkreis Diepholz allein betrachtet, sieht das Ergebnis noch besser aus: 196 % des erzeugten Stromes ist grün, d. h. es wird fast doppelt so viel sauberer Strom produziert, als zurzeit hier verbraucht wird. Obwohl in den letzten 5 Jahren bei der Speichertechnik sehr gute Fortschritte gemacht wurden, ist sie noch nicht vollkommen. An effizienten Möglichkeiten der Speicherung oder Nutzung des zeitweise überschüssigen Stroms wird weiterhin in Pilotprojekten geforscht.

Ein weiteres Thema von großem Interesse für die SPD-Kreistagsabgeordneten war die Elektromobilität und das Ladenetz in der Region. Auch hier hat sich in den letzten Jahren viel getan. Das Ladenetz wird stetig ausgebaut. Die Erfahrung zeige aber, dass im ländlichen Bereich die Ladevorgänge hauptsächlich im privaten Umfeld stattfinden, so Herr Karnebogen. Viele Betriebe hätten schon Ladesäulen auf ihrem Betriebsgelände installiert und bieten so für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Möglichkeit, während der Arbeitszeit ihr Auto aufzuladen.

Herr Rolf Langowski, Fachplaner für Beleuchtung bei der Avacon informierte die Kreistagsabgeordneten schließlich über die Möglichkeit für Kommunen ihre Straßenbeleuchtung energiesparend auf LED umzurüsten. "Wir benötigen heute in den Städten und Gemeinden eine nachhaltige, umweltfreundliche und kosteneffiziente Beleuchtung, daher ist eine fachkundige Beratung unerlässlich" so Fraktionsvorsitzende Astrid Schlegel. In einigen Kommunen sei die Umrüstung bereits erfolgreich umgesetzt. Die SPD-Abgeordneten freuen sich, dass durch die intelligente und individuell steuerbare Schaltung ein effizienter Energieeinsatz bei vollem Komfort für die Bürgerinnen und Bürger möglich wird.

Vorherige Meldung: Klausurtagung der SPD-Kreistagsfraktion - Haushalt 2020 im Mittelpunkt

Alle Meldungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.